Seifenreste upcyceln

Foto: Seife selber machen, © M. Sonnleithner, eNu

Irgendwann ist das Seifenstück so klein, dass es zwischen den Fingern durchrutscht. Wohin damit? Zum Wegwerfen ist es zu schade. Aus Resten von Stückseifen können Sie ganz leicht neue Seifenstücke machen. Das macht Spaß und reduziert unnötigen Müll. Mit wenigen Zutaten lassen sich so auch kreative Geschenke gestalten.

Was Sie dazu brauchen:

  • Seifenreste gerieben oder Seifenflocken (100g)
  • warmes Wasser (40°C) oder Tee (ca. 1/8l)
  • Öl z.B. Olive, Mandel, Jojoba (1 EL)
  • natürliche ätherische Öle (ein paar Tropfen)
  • getrocknete Blüten oder Kräuter (z.B. Lavendel, Ringelblumenblüten, Rosenblüten, Minze uvm)
  • eine Reibe
  • eine große Schüssel
  • Nudelholz, Keksausstecher oder Prägeformen

So wird’s gemacht:

Seifenreste upcyceln, Foto 01/12

Alle Zutaten auf einem Blick.

Links:

wir-leben-nachhaltig.at: Infoblatt "Seifenreste upcyclen"

wir-leben-nachhaltig.at: Seife

wir-leben-nachhaltig.at: ätherische Öle

Zurück zur Übersicht