icon Textilien & Kosmetik/ Kosmetik & Körperpflege

Naturseifen herstellen

Foto: Kräuterseife selbst gemacht, © E. Teufner

Naturseifen ohne Natronlauge selber machen

Naturseifen können einfach und schnell zubereitet werden. Gerade für EinsteigerInnen eignet sich die Seifenherstellung aus natürlichem pflanzlichem Glycerin besonders gut. Wichtig ist die Verwendung von BIO-Glycerin, erhältlich in Apotheken oder Drogeriemärkten.

Glycerinseife ist eine fertige Seife, ohne Farbe und Geruch. Durch die Zugabe von hochwertigen Pflanzenölen, Gewürzen, Kräutern und ätherischen Ölen können zuhause Seifen ohne synthetische Zusatzstoffe herstellt werden. Diese sind besonders für sensible Haut und für Kinder sehr gut geeignet. 

Tipp von unserem Kooperationspartner "wild.wuchs.Natur"

Kommentare (0)

Kräuter verwenden

Als Zutat in Naturseifen sind Kräuter und Blüten beliebt. Sie können die wertvollen pflanzlichen Inhaltsstoffe und deren Wirkung auf unseren Körper nutzen. Einige Beispiele für die Wirkungen:

  • Ringelblumen: hautberuhigend und pflegend, wundheilend, regeneriert strapazierte Haut
  • Salbei: hautberuhigend, entzündungshemmend, desodorierend
  • Schafgarbe: entzündungshemmend, wundheilend
  • Rosmarin: durchblutungsfördernd, desinfizierend
  • Lavendel: hautberuhigend, desinfizierend, regeneriert strapazierte Haut
  • Kamille: beruhigend, wundheilend, desinfizierend, entzündungshemmend
  • Duftrosen: entspannend, beruhigend, glättend

Tipp von unserem Kooperationspartner „wild.wuchs.Natur“

Kommentare (0)

Olivenölseife als Alternative zu Glycerin

Anstelle des pflanzlichen BIO-Glycerins können für die einfache Seifenherstellung (ohne Natronlauge) eine reine Olivenölseife (Olivenölanteil über 70%) verwendet werden. Die Olivenölseife zerkleinern oder in einem Mixer pulverisieren und statt dem Glycerin im Topf erwärmen und nach Rezept weiterverarbeiten.  

Olivenölseifen werden seit Jahrhunderten nach alter Tradition mit nur wenigen Zutaten hergestellt, meist in Handarbeit. Echte Olivenölseife ist ein reines Naturprodukt aus natürlichen Inhaltsstoffen: Olivenöl, Soda und Wasser. Reine Olivenölseife ist palmölfrei, frei von jeglichen chemischen, synthetischen oder tierischen Zusätzen, Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen. Mit einem Anteil von mind. 72% Olivenöl bleibt die Haut aufgrund der rückfettenden Eigenschaften weich und geschmeidig und ist besonders hautpflegend. Sie ist für die tägliche Reinigung und besonders für Menschen mit sehr empfindlicher Haut und für Allergiker gut geeignet.

Tipp von unserem Kooperationspartner „wild.wuchs.Natur“

Kommentare (0)

Kräuterseife-Rezept

Diese handgefertigte Kräuterseife ist wirksam, natürlich, unverfälscht und besonders mild. Sie ist vor allem für Menschen mit sensibler Haut sehr gut geeignet. Für die Seifenherstellung werden folgende Utensilien benötigt: 1 kleiner Edelstahltopf, Küchenwaage, Kochplatte, Sieb, Seifenformen aus Kunststoff, Esslöffel

Zutaten für 12 Mini-Förmchen: 200 g Bio-Glycerinseife, 2 EL Honig, 100 ml Wasser
4 EL getrocknete Ringelblumenblüten, 2 TL getrocknete Kamillenblüten, 1 EL Sonnenblumenöl, evtl. 5 Tropfen naturreines ätherisches Öl

Zubereitung: Stellen Sie aus den Ringelblumenblüten einen Tee her und lassen ihn 10 Minuten zugedeckt ziehen. Die getrockneten Kamillenblüten sehr fein zerkleinern. In einem Topf die Bio-Glycerinseife, Teeauszug und Sonnenblumenöl erwärmen, bis die Seife geschmolzen ist. Die zerkleinerten Kamillenblüten in die Masse unterrühren und zum Schluss etwas ätherisches Öl dazu geben. Die Flüssigkeit in Silikonförmchen gießen und im Kühlschrank 1-2 Tage fest werden lassen. Danach aus der Form nehmen und wie eine normale Seife verwenden.

Achtung: Bei Seifen, die für Kinder unter 2 Jahre bestimmt sind, sollten Sie keine ätherischen Öle verwenden!

Tipp von unserem Kooperationspartner „wild.wuchs.Natur“

Kommentare (0)

Keine Tipps mehr verpassen!

Abonnieren Sie unseren RSS-Feed!
Was ist ein RSS-Feed?

Wir erweitern laufend unsere Themen

Auf unserer Website finden Sie derzeit eine kleine Auswahl an Themen. Wir werden diese monatlich ergänzen.

Haben Sie eine Idee für ein neues Thema oder einen neuen Tipp?

Melden Sie sich an und schicken Sie uns Ihre Vorschläge! Wir freuen uns sehr über Ihre Rückmeldung.